Tom Mosby, Geschäftsführer Koorie Heritage Trust, Melbourne

Der Geschäftsführer des Koorie Heritage Trusts Tom Mosby stammt ursprünglich von einer Insel in der Torres Strait, der Meerenge, die das australische Festland von Papua Neuguinea trennt. Hier verbringt er auch weiterhin gerne seine Urlaube. Der 44jährige begann seine berufliche Laufbahn als Restaurator in Perth, bevor er in die National Gallery of Victoria in Melbourne wechselte. Obwohl Tom bis heute seine Freizeit gerne in Kunstausstellungen verbringt, verschlug es ihn beruflich dann in eine ganz andere Richtung: Zehn Jahre arbeitete er als Anwalt. Nachdem er an der State Library of Queensland den Bereich „Indigene Forschung und Projekte“ leitete, stieß er im September 2012 dann zum Koorie Heritage Trust. Die Stiftung widmet sich dem kulturellen Erbe der Aborigines im Südosten Australiens. Sie werden Koorie genannt, unabhängig von ihrer Stammeszugehörigkeit. Toms privates Interesse gilt neben der Kunst auch der Küche. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit kocht er für Freunde und Familie. 2009 nahm er sogar als Kandidat an der ersten Staffel der beliebten Kochshow „MasterChef Australia“ teil.

Unable to get data