Welcome, skip to the content.

Melbourne Sydney Heritage Drive in fünf Tagen

Melbourne bis Sydney 

1.117 Kilometer, 13,5 Stunden reine Fahrzeit

Auf dieser Tour tauchen Sie in die Geschichte Australiens ein. Sie reisen in die Vergangenheit und besuchen die Hauptstadt des Kontinents Canberra. Unterwegs durchqueren Sie schier endloses Farmland.

Der Heritage Drive beginnt in Melbourne und führt in das Goldgräberstädtchen Bendigo. Dort können Sie in eine echte Mine einfahren und selbst Ihr Glück versuchen. In Echuca geht es auf den Murray River mit einem historischen Raddampfer oder einem gemütlichen Hausboot.

Unterwegs kommen Sie an prämierten Weingütern vorbei, die für ihren vollmundigen Shiraz bekannt sind. Antiquitätensammler freuen sich auf einen Bummel durch die vielen Läden. Wenn Sie Golf spielen, lockt die mit 45 Löchern der Yarrawonga Golf Club, die größte Anlage auf der südlichen Halbkugel.

Jenseits der Landesgrenze von Victoria erwartet Sie Canberra mit ihrem weithin sichtbaren Fahnenmast auf dem Capitol Hill und einem der größten Militärmuseen der Welt. Der Sydney Melbourne Heritage Drive endet in Australiens größter Metropole mit der Hafenbrücke und dem Opernhaus.

Sehenswertes

Sehenswertes

Tag 1

Sydney Melbourne Heritage Drive

Melbourne bis Bendigo

154 Kilometer, 2 Stunden Fahrzeit

Los geht’s in nordwestlicher Richtung vorbei am Flughafen auf dem Calder Freeway. Woodend erwartet Sie mit seinem historischen Straßenbild und dem Uhrenturm. Fahren Sie auf Alleen an prächtigen Gärten vorbei nach Mount Macedon und genießen Sie den Ausblick, der an klaren Tagen bis nach Melbourne reicht.

Die Städtchen zwischen Melbourne und Bendigo sind für ihre Antiquitätenläden bekannt, die Möbel, Silber, Porzellan, Gemälde und natürlich Nippes anbieten. In Kyneton haben sich die Geschäfte in der Piper Street angesiedelt. Daneben lockt die Stadt mit ihren Mineralquellen und dem Botanischen Garten aus dem 19. Jahrhundert.

Wenn Sie antike Möbel in ihrem ursprünglichen Umfeld besichtigen möchten, dann besuchen Sie das historische Anwesen Buda in Castlemaine. Das Vermächtnis des Goldrauschs ist in den alten Gebäuden der Stadt noch immer präsent. Besonderen Charme versprüht der benachbarte Ort Maldon, der wegen seines historischen Straßenbildes auf der Liste des National Trust steht.

In Bendigo fahren Sie mitten in der Stadt 85 Meter tief in die Central Deborah Gold Mine ein, die noch immer in Betrieb ist. Auch Australiens älteste noch produzierende Töpferei lohnt einen Besuch. Zum Abschluss des Tages gönnen Sie sich in einem der 60 Weingüter der Region einen „Big Red“, denn in den Kellern entstehen hier besonders leckere Shiraz.

Tag 2

Sydney Melbourne Heritage Drive

Bendigo bis Echuca-Moama

92 Kilometer, 1,5 Stunden Fahrzeit

Nehmen Sie sich heute noch etwas Zeit für Bendigo. Man glaubt es kaum, aber die Stadt war während des Goldrauschs Mitte des 19. Jahrhunderts größer als Melbourne. Der damalige Wohlstand spiegelt sich noch heute in den viktorianischen Sandsteingebäuden sowie den alten Gärten und Bäumen wieder.

Das Erbe zehntausender chinesischer Goldgräber wird im Golden Dragon Museum bewahrt, wo Sie den längsten Drachen der Welt bestaunen können. Auch der Joss House Temple, traditionelle chinesische Gärten und der chinesische Teil des Friedhofs zeugen von der chinesisch geprägten Geschichte der Stadt.

Sie verabschieden sich aus Bendigo Richtung Norden. Nach nur eineinhalb Stunden erreichen Sie Echuca-Moama, den Heimathafen der größten verbliebenen Flotte von Raddampfern auf der Welt. Diese kreuzen auf dem Murray River und Sie sollten eine Fahrt mit den historischen Schiffen nicht verpassen.

Wie wäre es am Nachmittag mit einer Runde Golf? Auf dem 18-Loch-Platz Rich River können Sie den Schläger schwingen. Am Abend dann Dinner und Unterhaltung im Moama Bowling Club mit seiner Piano-Lounge.

Sehenswertes

Sehenswertes

Tag 3

Sydney Melbourne Heritage Drive

Echuca-Moama bis Albury Wodonga

244 Kilometer, 3 Stunden Fahrzeit

Heute bleiben Sie am Wasser. Zunächst in Echuca-Moama, wo Sie neben Ausflügen mit Raddampfern auch Hausboote auf dem Murray River mieten und selbst Kapitän spielen können. Sie kreuzen in ruhigen Gewässern, eine Fahrt ist vor allem entspannend.

Auch in den nahe gelegenen Barmah Sumpfgebieten gibt es Boote zu chartern und den größten Eukalyptuswald der Welt zu bewundern. Das 365 Kilometer lange Ufer und die Sandstrände des Lake Hume machen den See zu einem idealen Ort zum Sonnenbaden, Picknicken und Angeln.

In Yarrawonga erwartet Sie die 45-Loch-Anlage des Yarrawonga and Border Golf Club. Das ist der größte öffentlich zugängliche Golfplatz auf der südlichen Halbkugel.

40 Autominuten auf dem Murray Valley Highway flussabwärts gelangen Sie nach Rutherglen, eine der ältesten Weinregionen Australiens. Im dortigen Wine Experience & Visitor Information Centre sollten Sie einen Stopp einplanen und Likörweine, Tokaier und Muskateller verkosten.

Ihr Etappenziel haben Sie in Albury Wodonga erreicht. Die moderne Stadt ist bekannt für ihre Galerien und ihre feine Küche, die dem Tag einen runden Abschluss beschert.

Tage 4 & 5

Sydney Melbourne Heritage Drive

Albury Wodonga bis Sydney

627 Kilometer, 7 Stunden Fahrzeit

Heute heißt es Abschied nehmen von Victoria. Sie lassen den Murray River hinter sich und überqueren die Grenze nach New South Wales. Auf dem Hume Highway fahren Sie durch fruchtbares Farmland und das Städtchen Yass. Die 5.000-Seelen-Gemeinde wäre fast mal Australiens Hauptstadt geworden, doch dann fiel die Wahl auf Canberra, das 70 Kilometer südlich liegt.

Egal aus welcher Richtung man Canberra anfährt, das Parlamentsgebäude und sein 81 Meter hoher Fahnenmast auf dem Capital Hill sind immer zu sehen. Die meisten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt liegen jedoch um den Lake Burley Griffin herum. Dazu gehören das Militärmuseum Australien War Memorial und die National Art Gallery mit über 100.000 Exponaten.

Über den Federal Highway gelangen Sie schließlich zu Ihrem Ziel Sydney. Die Metropole an der Südostküste hat neben dem Opernhaus und der Hafenbrücke auch schöne Strände, darunter der bekannte Bondi Beach.

Mehr Infos über den Teil des Heritage Drive in News South Wales und Sydney finden Sie auf der Internetseite http://www.sydneym

Sehenswertes