Welcome, skip to the content.

Die vielseitige Landschaft in Victoria bietet auf kleinstem Raum eine beeindruckende Bühne für die Superstars der australischen Tierwelt. Ganz nach dem Motto „Schau mir in die Augen, Koala!“

Vor allem in den Nationalparks, die 17 Prozent der Staatsfläche bedecken, treffen Sie immer wieder auf endemische Australier wie Kängurus und Wallabies, Koalas, Emus und Wombats, aber auch auf seltenere Arten wie Platypus (Schnabeltier) oder Echidna (Schnabeligel).

Auch Meeresbewohner wie Wale, Delfine und Seehunde sind vor den Küsten Victorias zuhause. Rund 350 Vogelarten wie der lachende Kookaburra und Papageienarten lassen sich vor allem in den Nationalparks beobachten.

Ihre Suchkriterien ergaben keine Ergebnisse.

Bitte ändern Sie Ihre Suchbegriffe oder Suchfilter und versuchen Sie es noch einmal.

Känguru

Australiens Nationaltier hüpft Ihnen fast überall in Victoria über den Weg.

Pinguin

Hunderte der putzigen Zwergpinguine watscheln vor allem auf Phillip Island täglich aus den Fluten.

Koala

Die kuscheligen Beuteltiere lassen sich mit ein wenig Übung an vielen Orten in Victoria erspähen.

Emu

Der gefiederte Laufvogel stolziert nicht nur in Victoria, sondern auch auf Australiens Wappen.

Wombat

Der niedliche, etwas scheue Plumpbeutler gräbt gerne und versteckt sich im dichten Buschwerk.

Noch mehr Tiere

Kennen Sie schon Platypus, Echidnas oder Kookaburras? Entdecken Sie weitere Tiere in Victoria.