Cowes foreshore, Phillip Island, Victoria, Australia

Pinguine und Robben beobachten

Sie sind nur 30 Zentimeter groß und ziehen jedes Jahr eine halbe Million Besucher an: die Zwergpinguine von Phillip Island. Nirgendwo sonst ist dieses Schauspiel so verlässlich zu beobachten wie bei der Pinguin-Parade auf Phillip Island.

Die Insel hat aber neben Pinguinen, Koalas und Robben noch viel mehr zu bieten. Sie ist ein Naturparadies und ein Muss, wenn Sie Victoria besuchen. Mit dem Auto sind Sie in nur eineinhalb Stunden von Melbourne da.

Wer Ruhe und Entspannung sucht, sucht sich eine Unterkunft im Küstenörtchen Cowes. Sonnenanbeter und Wassersportler pilgern mit einem Handtuch auf dem Arm zum Baden an die Strände im Norden von Phillip Island.  Mit dem Surfbrett zieht es Sie eher zum Woolamai Beach, einem der bekanntesten und besten Surf-Spots in der Umgebung.

Wer Lust auf frische Meeresfrüchte hat, findet in San Remo eine große Auswahl an Restaurants und Cafés. Ein Ausflug über die Brücke nach Newhaven lohnt sich ebenfalls, insbesondere um selbst Fische zu fangen.

Ein Kontrastprogramm dazu bieten die Motorradrennen auf dem Grand Prix Circuit auf Phillip Island. Nachhilfe in australischer Geschichte gibt es auf Churchill Island. Dort erfahren Sie, wie die Menschen in der Region im 19. Jahrhundert lebten und arbeiteten.

Top Tipps

Sehenswertes

Phillip Island Chocolate Factory

Phillip Island Chocolate Factory

Süße Verführung: Staunen vor dem Schoko-Wasserfall und Schoko-Kunstwerken. Hier bekommen auch Erwachsene großen Augen.

Mehr | Auf Karte anzeigen

The Nobbies, Phillip Island, Victoria, Australia

The Nobbies

Mit Fernglas und Kameras auf Robbenpirsch vor Phillip Island, wo tausende Tiere leben. „The Nobbies“ bieten den besten Ausblick.

Mehr | Auf Karte anzeigen

Insider Tipps

Videos

Phillip Island Nature Park (1:29)

Mehr Videos ansehen

TIERWELT