Welcome, skip to the content.

Melbourne ist der australische Schmelztiegel für Kunstschaffende, Schriftsteller und Musiker. Vor allem in den Laneways in Melbournes Zentrum pulsiert das kreative Leben. Bei einer geführten Art Tour können Sie hinter die bunten Fassaden der engen Gassen blicken.

Wer lieber auf eigene Faust unterwegs ist, nimmt am besten die kostenlose City Circle Tram und lässt sich anschließend durch die Straßen und Laneways treiben. Auch ein Spaziergang am Yarra Ufer und durch die Docklands lässt das Künstlerherz höher schlagen. Überall in der Stadt können Sie farbenfrohe Street Art, Installationen und Skulpturen erspähen. Planen Sie deshalb genügend Zeit für Ihre Erkundungstour ein!

Selbst auf den städtischen Freeways lohnt ein Blick an den Fahrbahnrand. Auf dem Tullamarine Freeway vom Flughafen in die Stadt erwarten Sie die „cheese sticks“ am Melbourne Gateway – dem Eingang zur Stadt. Den Eastlink zwischen Donvale und Frankston säumen 14 eindrucksvolle Arbeiten.

Vor allem für seine Street Art ist Melbourne bekannt. In den Laneways der Innenstadt wechseln die Fassaden fast täglich ihr Gesicht. Sie bilden eine spannende, kostenlose Galerie. So lohnen beispielsweise die Laneways ab der Flinders Lane zwischen Russell Street und Swanston Street eine Stipvisite. Die wohl bekanntesten Street Art Locations sind Hosier Lane, ACDC Lane, Croft Alley, Centre Place, Union Lane und Blender Lane.

Auch außerhalb des CBDs finden sich einige Street Art Hot Spots. In den Szene-Vierteln Fitzroy und Collingwood bietet sich ein Bummel durch die Brunswick Street und Gertrude Street an. Hier findet auch jedes Jahr das Street Projection Festival statt.

Folgen Sie einfach den ausgeschilderten Art-Trails und entdecken Sie Kunstwerke namhafter Urheber und interpretieren Sie mit Hilfe der Informationstafeln die Arbeiten.

Für weitere Einblicke können Sie auch einen lokalen Art Workshop besuchen oder bei einer Tour hinter die Kulissen eines der Theater blicken.

Das könnte Ihnen auch gefallen...