Welcome, skip to the content.

Entspannen Sie nur einen Steinwurf vom Stadtzentrum entfernt an den Stränden der Port Phillip Bay in der Sommersonne. Rund um die Meeresbucht südlich von Melbourne liegen zahlreiche beliebte Badestrände. Die meisten Strände werden in der Hauptsaison von Rettungsschwimmern überwacht.

St. Kilda Beach

Einer der bekanntesten Strände liegt in St. Kilda, das in rund 20 Minuten mit der Tram vom Stadtzentrum zu erreichen ist. Alternativ kann auch eine Fähre von Williamstown und Southbank nach St. Kilda genommen werden. Der breite Strand eignet sich sowohl zum Schwimmen als auch zum Kitesurfen. Der markante Pier ist besonders zum Sonnenuntergang frequentiert. Von hier aus genießen Sie unvergessliche Ausblicke auf Melbournes Skyline. Eine Uferpromenade lädt zum Spazieren, Biken und Inline-Skaten ein. Picknick- und Grillplätze locken vor allem am Wochenende Familien nach St. Kilda.

Brighton Beach

Die langgezogene Sandbucht bei Brighton umfasst die Strandabschnitte Dendy Street Beach, Middle Brighton und Brighton Beaches. Die quietschbunten Bathing Houses vor Melbournes imposanter Skyline zieren zahlreiche Postkarten und sind eines der beliebtesten Fotomotive der Stadt. Badegäste finden neben Duschen und Toiletten auch mehrere Grill- und Spielplätze sowie eine Uferpromenade zum Rad fahren und flanieren. Auch Windsurfen oder Bootfahren ist in Brighton möglich.

Auch Port Melbourne, South Melbourne und Middle Park liegen nah an Melbournes Stadtzentrum. Die Sandstrände eignen sich hervorragend zum Schwimmen, wobei Middle Park auch ein beliebter Ort für Kitesurfer und Beachvolleyballer ist. Uferpromenaden für Spaziergänger und Radfahrer machen die Strände vor allem am Wochenende zum Ausflugsziel der Stadtbewohner.

Weitere beliebte Strände liegen unter anderem in Elwood, Mordialloc, Williamstown und Altona, das von deutschen Siedlern nach dem heutigen Hamburger Stadtteil benannt wurde.

Das könnte Ihnen auch gefallen