Welcome, skip to the content.

Beginnen Sie den Tag wie ein Einheimischer mit einem leckeren Frühstück in einem der unzähligen Cafés in den Laneways. Dazu bieten sich zum Beispiel die Locations am Centre Place oder in der Degraves Street an. Gestärkt geht es zum Federation Square, dem zentralen Punkt in Melbourne.

Hier schwingen Sie sich mit Real Melbourne Bike Tours aufs Fahrrad und starten in einer kleinen Gruppe zu einer gemütlichen Stadtrundfahrt auf zwei Rädern. Mit vielen Stopps und Pausen sind Sie rund vier Stunden unterwegs. Wenn Sie eher Lust auf Shopping haben, buchen Sie eine Hidden Secrets Tour. Ausgefallene Mode und Accessoires, versteckte Boutiquen und Ateliers, lokale Künstler und Designer – hier tauchen Sie in die Szene-Läden ein.

Am Nachmittag nehmen Sie die City Circle Tram und touren in der historischen Straßenbahn einmal rund um Melbournes Zentrum herum. Unterwegs steigen Sie öfter mal aus. Machen Sie Station am Queen Victoria Market, am Melbourne Aquarium, an den Carlton Gardens oder am Immigration Museum.

Zurück am Federation Square lassen Sie die Atmosphäre und die Kleinkünstler auf sich wirken. Im Ian Potter Centre  gleich nebenan bestaunen Sie Kunst und Kultur der Aborigines. Einen Blick von oben erhaschen Sie aus dem fast 300 Meter hohen Eureka Tower mit seiner ausfahrbaren Glasbodenplattform.

So viele Eindrücke machen hungrig nicht nur auf mehr, sondern auch auf Melbournes kulinarische Highlights. Alle Küchen der Welt sind hier zu Hause und die lokalen Köche zaubern neue, leckere Kombinationen auf den Teller.

Mehrfach ausgezeichnet etwa ist das In-Restaurant Cumulus Inc. Für den kleinen Hunger empfiehlt sich die Tapasbar MoVida. Das kleine Coda serviert asiatische und französische Gerichte. Chin Chin ist ein Super-Asiate. Section 8 besteht nur aus zwei Überseecontainern auf einem Parkplatz. Die Bar Lourinhã hat einen Namen für vorzügliche Weine zum Essen.

Nach dem Dinner ein kleiner Streifzug durch Melbournes Bars. Den Eingang zum Siglo finden Sie über dem Melbourne Supper Club. Gehen Sie einfach die große Treppe rauf. Dort wird Ihre Hartnäckigkeit mit gutem Wein und Bier und einer Aussicht auf das Parlament belohnt. Das sparsam ausgeleuchtete Eau de Vie wird Jazz-, Whiskey- und Cocktail-Liebhaber erfreuen.